NEWS - NEWS - NEWS

Wir bauen für Sie

Wir bauen für Sie
Die Nachricht könnte eigentlich nicht besser sein: Die Stadt Bad Marienberg und die Ortsgemeinden Lautzenbrücken, Großseifen und Hahn sind so kinderreich, dass die drei Kitas förmlich aus allen Nähten platzen. Bei der Kindertagesstättenbedarfsplanung des Westerwaldkreises wurde festgestellt, dass 50 Plätze fehlen. Deshalb sollen bis zum Ende des Jahres in der Kita Clowngesicht am Stauffenbergring in Bad Marienberg-Langenbach 50 weitere Plätze entstehen.
 
Wir bauen für Sie
Damit nicht zu viel Fläche vom Außenspielgelände verloren geht, ist ein zweigeschossiger Anbau vorgesehen. Die Anbaufläche wird voraussichtlich 226 Quadratmeter haben. Im Erdgeschoß wird eine Gruppe, ein Waschraum sowie ein Schlafraum gebaut. Im Obergeschoß entsteht ein weiterer Gruppenraum mir den erforderlichen Zusatzräumen (Ruheraum, Personaltoilette, kl. Teeküche, Abstellraum). Bereits Anfang August rollten die Bagger an um die erforderlichen Erdarbeiten zu tätigen. In der vergangenen Woche wurde die Bodenplatte gegossen. Wenn die Handwerker weiterhin so pünktlich ihre Arbeit verrichten, können wir plangemäß im Frühjahr 2018 einziehen.
 
Wir bauen für Sie  Wir bauen für Sie  Wir bauen für Sie  Wir bauen für Sie  Wir bauen für Sie  Wir bauen für Sie

„Zähneputzen ist nicht schwer“

Wir die Kinder der Kita Clowngesicht in Langenbach bei Bad Marienberg - Sophie, Arthur, Jonas, Greta, Sophie und Imani haben mit viel Spaß und Freude, am Projekt „Zähneputzen ist nicht schwer“ teilgenommen. Wir haben das Projekt mit unserer Anerkennungspraktikantin Christin Schütz und der Handpuppe Dr. Zahn durchlaufe. Von Januar bis Februar hat „Dr. Zahn“ uns jeden Dienstag und Donnerstag in unserer Kita besucht. „Dr. Zahn“ musste zum Zahnputzkönig, der starke Zahnschmerzen hatte.
„Zähneputzen ist nicht schwer“     „Zähneputzen ist nicht schwer“
Die war allerdings nur möglich, wenn wir auf die mitgebrachte Zahnputzkarte mehrere Symbole kleben konnten und diese somit vervollständigten. Diese Symbole bekamen wir, nach jedem Treffen mit „Dr. Zahn“. Er konnte weiter reisen und dem Zahnputzkönig die Zähne reparieren. Er hat dem Zahnputzkönig erzählt, was wir Kinder mit ihm erlebt haben. Der Zahnputzkönig hat verstanden das Zähneputzen wirklich nicht schwer ist und wird dies in Zukunft besser machen, um Zahnschmerzen zu vermeiden. Zum Abschluss unseres Projektes haben wir einen Elternnachmittag zum Thema Zahnhygiene veranstaltet, dort konnten wir unseren Eltern zeigen, was wir alles gelernt haben. Auch Frau Raabe unsere Patenzahnärztin stand für Fragen zur Verfügung. Gemeinsam haben wir mit Dr. Zahn Zähneputzen gelernt, unser Wissen über gesunde Ernährung haben wir erweitert und was passiert, wenn wir unsere Zähne nicht putzen, wissen wir auch.

Großelternnachmittag in der Kindertagesstätte Clowngesicht

„ Meine Oma ist die beste Oma auf der Welt und mein Opa ist ein Mann, der mir sehr gut gefällt….“ Dies war das Abschlusslied unseres Großelternnachmittags am 18. März in der Kita Clowngesicht in Langenbach.
Großelternnachmittag in der Kindertagesstätte Clowngesicht
 
Großelternnachmittag in der Kindertagesstätte Clowngesicht
Bei Sing und Bewegungsspielen, verschiedenen Tischspielen, sowie Sinnesspielen, konnten die Kinder mit ihren Großeltern einen schönen Nachmittag im Kindergarten verbringen.
Großelternnachmittag in der Kindertagesstätte Clowngesicht
Als besondere Erinnerung wurde von den Kindern mit ihren Omas und Opas ein Foto gemacht und ein passender Bilderrahmen dafür gestaltet.
Großelternnachmittag in der Kindertagesstätte Clowngesicht
Stärken konnten sich alle bei einem Getränk und einem leckeren Stück Kuchen.
 
Im Anschluss daran waren wir  der Meinung, dass dies ein sehr schöner und abwechslungsreicher Nachmittag war!

Schulkinder auf Exkursion im Wald!!

Bepackt mit Rucksack und einem vollgeladenen Bollerwagen machten wir uns eine Woche lang auf den Weg in den nahegelegenen Wald, um dort auf Entdeckungstour zu gehen.
Im Wald angekommen haben wir uns erst einmal gestärkt, um dann die Natur mit allen Sinnen zu entdecken.
Wir stellten schnell fest, dass wir mit den verschiedenen Materialien tolle Dinge bauen konnten.
Aus den vielen gesammelten Ästen bauten wir ein Tipi, das mit Blättern verschönert wurde, an der Nister haben wir gemeinsam eine Flaschenpost geangelt, Fische gesucht und einen Staudamm gebaut.
Am letzten Tag unserer Waldwoche haben wir unsere Eltern mitgenommen, um ihnen stolz unsere gebauten Werke zu präsentieren.
Gekrönt wurde der Abschluss mit einer Schatzsuche.
Wir die Schulkinder der Kita Clowngesicht sind jetzt gut gewappnet für den Schulbeginn und freuen uns schon sehr auf unsere Lehrerinnen und die neuen Freunde.
Kindertagesstätte Clowngesicht

Kindertagesstätte Clowngesicht

Kindertagesstätte Clowngesicht

Wir sind die Handwerker von morgen!

Seit einigen Tagen sind wir die großen Kinder, die sogenannten Tausendfüßler, kräftig am Hämmern, Bohren und Sägen. In unserer neuen Holzwerkstatt entstehen viele schöne Sachen, die wir uns selbst ausdenken. Zuerst machen wir uns am Zeichenbrett eine Planung und dann geht es an den Werkbänken an die Arbeit. Eine neue Bohrmaschine für Kinder haben wir auch bekommen. Die ist super! Brauchen wir Hilfe, dann sind unsere Erzieherinnen zur Stelle. Das Holz haben uns ein paar Schreinereien aus der näheren Umgebung geschenkt, wofür wir uns sehr herzlich bedanken.
Die Tausendfüßler der Kita „Clowngesicht“ und ihre Erzieherinnen
Kindertagesstätte Clowngesicht

Kindertagesstätte Clowngesicht

Kindertagesstätte Clowngesicht

Besuch im Landschaftsmuseum

Im Rahmen des Vorschulprogramms besuchten im März  13 Kinder der Kita „Clowngesicht“ aus Bad Marienberg-Langenbach, das Landschaftsmuseum in Hachenburg.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Dort erwartete uns das Mitmachprogramm „Ostern früher“ und Frau Pfeiffer, die uns an diesem Nachmittag durch das Thema begleitete.
Die kindgerechte Führung durch das Museumsdorf begann in der Scheune, in der wir Schieferplatten zurecht geschnitten haben. Anschließend konnten die Kinder im Mühlenhaus ihre Platten mit einem Griffel österlich bemalen und mit Fliesenresten verzieren.
Nach einer Pause im Hofgartenhaus stand zum Schluss noch ein Rundgang mit Buchstaben-  und Eier sammeln an.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Abgerundet wurde der Tag mit einer Zugfahrt vom Bahnhof Nistertal aus nach Hachenburg und am späten Nachmittag wieder zurück.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Clowngesicht“

Kita Kinder besuchten die Stadtbücherei

Es war mal wieder so weit: die Kinder der Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach besuchten im Rahmen der Sprachförderung die Stadtbücherei in Bad Marienberg. Auf diesem Ausflug freuten sie sich schon lange.
Das Team der Bücherei begrüßte die zukünftigen neuen Leser ganz herzlich. Die Kinder stöberten in dem großen Angebot von Bilderbüchern, Vorlesebüchern und CDs. Jedes Kind durfte sich dann zum Abschluss ein Buch ausleihen, und alle waren begeistert.
Kindertagesstätte Clowngesicht
 
Kindertagesstätte Clowngesicht
Für die sprachliche Entwicklung ist der frühe Umgang mit Büchern sehr wichtig. Buchstaben und Ziffern gehören zum Lebensumfeld der Kinder. Intensive Erfahrungen rund um die Sprach- und Schriftkultur legen daher ein breites Bildungsfundament.   Sabine Panthel, Sprachförderkraft der Kita Clowngesicht

Vater-Spiele-Stammtisch

Am Sonntag, 15.März 2015 war die Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach für alle Väter geöffnet. Zwei Stunden lang (kurz) konnten Papas und Kita-Kinder gemeinsam verschiedene Bastel- und Spielstationen besuchen. Zur Begrüßung sangen alle Kinder für ihre Väter ein Begrüßungslied und tanzten den Körperteilblues. Danach verteilten sich die Papa-Kind-Paare im ganzen Kindergarten.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Sie hatten die Möglichkeit in der Kinderküche Osterhasen, Möhren, Ostereier aus Teig zu verzieren. Tontöpfe wurden bemalt und mit Erde und Kresse gefüllt. Experimente konnten die Kinder gemeinsam mit ihren Vätern ausprobieren.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Des Weiteren waren in der Turnhalle Geräte für Vater und Kind aufgebaut. Zur Stärkung gab es ein großes Frühstücksbüfett für alle. In einer Flohkisten-Gruppe konnte die Murmelbahn oder der Zaubersand ausprobiert werden.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Die Resonanz der Väter, Kinder und auch Erzieherinnen war positiv. Dies zeigte sich schon bei den eingehenden Anmeldungen für diesen Vormittag. Insgesamt 57 Kinder mit ihren Vätern, von insgesamt 85 Kindergartenkindern, kamen unserer Einladung nach.
Es hat uns allen Spaß gemacht, einen etwas anderen Sonntag in der Kita zu verbringen.
Die Erzieherinnen der Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach

Versuch macht Klug!

Unter diesem Motto konnten die Kinder der Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg – Langenbach die Welt der Natur und Technik mit Hilfe von 21 Experimentierstationen entdecken und erforschen. Ermöglicht wurde dies vom Verein vem.die arbeitgeber, M+E Industrie und Dienstleistungsverband Rheinland – Rheinhessen, die mit der Fortbildung zuerst die Erzieherinnen für dieses Thema begeistern konnte.
Kindertagesstätte Clowngesicht Kindertagesstätte Clowngesicht
An einem Samstagnachmittag im Oktober konnten sich die Eltern gemeinsam mit ihren Kindern an den Stationen versuchen, z.B. die begehbare Brücke, die längste Kugelbahn, das Murmellabyrinth, die Bleistifttonleiter  und der Luftballon im Luftstrom.
Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht  Kindertagesstätte Clowngesicht  Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht  
Auch Sabine Willwacher, die 1. Beigeordnete der Stadt Bad Marienberg, sowie  unser Kindergartenbeauftragter Helmut Gläser, hatten viel Spaß beim Experimentieren. 
Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht  
Die Begeisterung war bei allen groß, und das Thema wird in der Kita Clowngesicht im Vordergrund bleiben. 
Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht   Kindertagesstätte Clowngesicht  
Bedanken möchten wir uns natürlich beim vem.die arbeitgeber die uns diese Experimentierstationen zur Verfügung gestellt haben und uns noch mit 500 Euro unterstützen um einige Stationen nach zu bauen.
 

Durch die Straßen auf und nieder, leuchten die Laternen wieder …

Traditionell wie in jedem Jahr haben wir uns am Mittwoch, 13. November  vor der Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg- Langenbach getroffen, um gemeinsam mit unseren Laternen durch die Straßen zu ziehen.  Bereits im Vorfeld haben die Eltern für ihre Kinder  in unserer Kita verschiedene Laternen gebastelt.
Begleitet wurden wir von der freiwilligen Feuerwehr von Langenbach, die sich um die Straßenabsicherung und das Feuer kümmerte. Der Musikzug der freiwilligen Feuerwehr Nistertal unterstützte unseren Gesang mit ihren Instrumenten. Im Anschluss an unseren Martinsumzug konnten sich die Kinder und Erwachsenen am Kindergarten ihre Brezeln abholen, sowie Kakao oder Glühwein trinken.
Kindertagesstätte Clowngesicht 
Bedanken möchten wir uns bei dem Förderkreis der Kindertagesstätten Bad Marienberg, welcher uns die Begleitung des Musikzug der FF Nistertal finanzierte, sowie der freiwilligen Feuerwehr von Langenbach, Kathrin und Markus Böer (Sankt Martin), unserem Vorleser  Manni Giehl und dem Frischezentrum Bad Marienberg, die uns freundlicherweise Paletten für das Martinsfeuer spendeten.
 

Jetzt geht es los …

… 26 ABC-Kids verlassen die Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach
Bald ist es soweit, wir die Vorschulkinder kommen nach den Sommerferien in die Grundschule. In dem vergangenen Kindergartenjahr haben wir  uns einmal wöchentlich im ABC-Treff auf die Schule vorbereitet Wir haben verschiedene Themen bearbeitet z.B.  das Zahlenland, „Fit wie ein Turnschuh“, Literacy-Sprachdetektive unterwegs, König Plus und Rabe Minus, Verkehrserziehung, Experimente mit Größe, Gewicht, Zahlen und Formen, …
Ein Highlight auch in diesem Jahr, war eine Exkursion nach Gießen ins Mathematikum. Dort erlebten wir Mathematik zum Anfassen. Wir bauten, knobelten, experimentierten und konnten Mathematik be-greifen! Besonders witzig war es, in einer riesen Seifenblase zu sein.
Kindertagesstätte Clowngesicht 
Diese Fahrt wurde bezahlt von dem Aktionsprogramm des Westerwaldkreises „Wäller Kinder lernen schneller“, mit dem eine intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule ermöglicht werden soll.
Bepackt mit Fahrrad und Helm übten wir gemeinsam bei einem Fahrsicherheitstraining, gesponsert von der Westerwald Bank,  mit Herrn Judt noch den Schlachtruf „Mit Helm ist cool!“ und absolvierten einen Fahrradparcours.
Ein weitere Attraktion war der Besuch der Polizeistation in Hachenburg. Herr Lollert begleitete uns auf dem Weg vom Bahnhof zur Polizeiwache.  Hierbei erklärte er uns das richtige Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr. Anschließend durften wir uns die Gefängniszelle und einen Polizeiwagen anschauen.  
Kindertagesstätte Clowngesicht 
Besonders abenteuerlich war unser Nachmittag im Kletterwald in Bad Marienberg. Wir alle kletterten im Kinderland auf dem Parcours „Klettermaxe“.
20 Kletterelemente mussten wir überwinden. Wir hatten echtes Kletterzeug an und absolvieren die gleichen Übungen, die man auch in den hohen Parcours vorfindet. Mit viel Spaß wurde dabei unsere Balance, Kraft und Beweglichkeit geschult. Mut, Verantwortung übernehmen und Rücksichtnahme auf unsere Freunde gehörten auch dazu.  
Kindertagesstätte Clowngesicht 
Für einige von uns war die Abschlussfahrt mit Übernachtung das aufregendste Abenteuer. Am Morgen des 28. Juni fuhren wir mit dem Bus ins Piratenland nach Neuwied. Dort hatten wir jede Menge Spaß und erlebten so manches Abenteuer. Doch dies war noch nicht genug! Nach dem Abendessen fand noch eine Schatzsuche statt. Erst nachdem wir den Schatz gefunden hatten,  konnten wir uns müde, zufrieden und glücklich auf unsere Matratzenlager legen und schlafen. Am nächsten Morgen überraschten wir unsere Erzieherinnen mit einem Gedicht und einem großen „Geldball“ aus Eis.
Jetzt sind wir richtige Schulkids und werden am kommenden Dienstag in die Wolfsteinschule in Bad Marienberg oder in die Grundschule in Neunkhausen eingeschult.
Tschüss, sagen die  Schulkinder 2013  der Kindertagesstätte „Clowngesicht“ in Bad Marienberg-Langenbach  
 

Familiengottesdienst mit verlorenem Schaf

In diesem Jahr feierten wir den Gottesdienst unter dem Motto: Der Herr ist mein Hirte!  Gemeinsam mit Pfarrer Peter Wagner und Gemeindeprediger Markus Haas, der evangelischen Gemeinschaft von Bad Marienberg-Langenbach konnten wir, die Kinder der Kindertagesstätte „Clowngesicht“, am Sonntag, 12. Mai einen Familiengottesdienst im Festzelt feiern. Zahlreiche Gottesdienstbesucher waren der Einladung gefolgt. Die Band der evangelischen Gemeinschaft begleitete uns bei dem Lied:  „Einfach spitze, dass du da bist“. 
Kindertagesstätte Clowngesicht
Im Anschluss an das gemeinsame Lied: Lobet den Herren…, dem Psalm 23 und unser  Glaubensbekenntnis folgte das Anspiel zur Geschichte „Das verlorene Schaf“. Die Schafherde wurde von den Kindergartenkindern gespielt. Der Hirte (Thomas Kempf) zählte seine Herde durch und stellte fest, dass eines seiner Schafe, nämlich das Schaf „Schlumpi“ fehlte. Er  suchte das verlorene Schaf Schlumpi (Kilian Aßmann).  Ein Reporter (Markus Treptow) der heimischen Presse verfolgte gespannt die Suche. Nachdem der Hirte sein verlorenes Schaf wieder zurück gebracht hat, fragte ihn der Reporter, warum er alle anderen 99 Schafe allein lässt, nur um dieses eine zu finden?! Der Hirte erklärte überzeugend, dass ihm jedes Schaf wichtig sei und um diese Aussage noch zu kräftigen, feierte er ein großes Fest.  Die Kinder und die gesamte Gemeinde sangen das Lied: Wir feiern heut ein Fest.
Kindertagesstätte Clowngesicht
Im Anschluss an die Predigt und einem Liedvortrag der Band haben wir das Segenslied: „Vom Anfang bis zum Ende“ gesungen.
Bedanken möchten wir uns für die großzügige Kollekte die unserem Kindergarten zugute kommt. 
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
 

Im wilden, wilden Westerwald!

Im wilden, wilden Westerwald! 
Im wilden, wilden Westerwald! 
So lautete das Thema des diesjährigen Wandertages der Kindertagesstätte „Clowngesicht“. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßten sich alle Cowboys + Cowgirls   am 04. Mai auf dem Kindergartengelände mit dem Western-Lied: „ Cowboy Johnny!“ Dann ging es los. Auf dem Weg durch die Prärie ritten wir zur Westernstadt „Dreisbach- Dodge City“.
Unterwegs mussten wir Flüsse durchqueren, Indianer vertreiben und verwundete Cowboys transportieren. An der Grillhütte angekommen bekam jeder kleine Cowboy und jedes Cowgirl einen Sheriffstern. Dann wurde erst einmal unser Proviant auf dem Lagerfeuer gegrillt.
Nachdem wir uns gestärkt hatten, mussten alle Kids die Sheriff-Prüfung (Gold sieben, Zielschießen, Hufeisen werfen, Whisky-Fässer rollen, Rodeoreiten) ablegen.
 Um 14.30 Uhr führten alle kleinen Sheriffs den Westerntanz „Bonanza“ vor und die großen tanzten auf das Lied „Cotton Eye Joe“.
Zwischendurch konnten sich die Kids am Lagerfeuer Stockbrot grillen oder auf dem tollen Abenteuerspielplatz toben.
Ein herzliches Dankeschön an alle fleißigen Helfer und Organisatoren.
Die Kinder und Erzieherinnen der Kita „Clowngesicht“ von Bad Marienberg-Langenbach 
 

Neue Hundertwasser-Kunstwerke schmücken die Naspa
in Bad Marienberg

Neue Hundertwasser-Kunstwerke 
Am Freitag, 26.04.2013 wurden die kleinen Künstler der Kita „Clowngesicht“ Bad Marienberg-Langenbach, herzlich in der Naspa begrüßt.
In den letzten zwei Monaten haben wir mit den Kindern 12 verschiedene Bilder gestaltet. Dabei haben wir uns an Kunstwerke von Friedensreich Hundertwasser gehalten und den Kindern diese als Vorlage gegeben.
So sind tolle, unterschiedliche und einmalige Kunstwerke entstanden, die nun ihren Platz in der Naspa gefunden haben.
 

Rotary Club Westerwald schenkt  der Kindertagesstätte „Clowngesicht“ zur Vorschulförderung eine „Mathe-Kiste“

Ein indisches Sprichwort sagt:
„Die Neugierde ist der Docht der Kerze des Lernens.“
Hier setzt das Projekt „Mathe-Kiste“ von Rotary International – Distrikt 1810, umgesetzt vom Rotary Club Westerwald, an. Schon mit dem laufenden Projekt „Lesen lernen - Leben lernen“ bei dem Grundschülern Bücher geschenkt werden, will Rotary frühe Bildung fördern. Mit der Mathekiste oll dies im Vorschulalter (z.B. Kindergärten) fortgesetzt werden.
Heute ist der Vertreter des RC Westerwald, Güter-Heinz Walter in den Kindergarten nach Langenbach bei Bad Marienberg gekommen, um eine Mathekiste zu übergeben.
Rotary Club Westerwald 
Mit dieser gelingt es spielerisch eine ganze Reihe mathematischer Kenntnisse zu vermitteln. Dazu dienen die vorhandenen Würfel mit Zahlen bzw. Löchern, Nummerntafeln und Ziffernfahnen. Mit einer großen Anzahl Griffkorken, passend zu den Würfellöchern, können die Kinder spielend und mit Phantasie, nach anfänglicher Hilfe, geometrische Formen erkennen, sowie Zahlen und Mengen in Verbindung bringen.
Bereits beim Auspacken der Kiste konnte man das große Interesse der Kinder feststellen.
Die Leiterin der Kindertagesstätte „Clowngesicht“, Frau Hofmann, Frau Böer die Vorsitzende des Elternbeirates, sowie der anwesende Bürgermeister Dankwart Neufurth bedankten sich recht herzlich für das Geschenk.  
 

St. Martin ritt mit leichtem Mut…

St. Martin ritt mit leichtem Mut 
… sein Mantel hält ihn warm und gut. Gemeinsam mit St. Martin gingen viele Kinder, Eltern, Omas und Opas am durch die Straßen von Langenbach. Begleitet wurden wir von der Freiwilligen Feuerwehr von Langenbach, die sich um die Straßenabsicherung und das Feuer kümmerte. 
St. Martin ritt mit leichtem Mut 
Der Posaunenchor von Langenbach unterstützte unseren Gesang mit ihren Instrumenten. Im Anschluss an unseren Martinsumzug konnten wir am wärmenden Feuer die Legende von Sankt Martin hören. Anschließend konnten sich die Kinder und Erwachsenen am Kindergarten ihre Brezeln abholen, sowie Kakao oder 
Glühwein trinken. 
Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte
Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach  
 

20 Jahre Kita

20 Jahre Kita Clowngesicht
Die Kita „Clowngesicht“ in Bad Marienberg-Langenbach feierte am vergangenen Freitag den 20. Geburtstag. In gemütlicher Runde schauten sich die Mitglieder des Elternbeirates, die Vorsitzenden des Fördervereins und Helmut Gläser in seiner Funktion als Beauftragter des Stadtrates, Bilder und Zeitungsausschnitte aus  den vergangenen Jahren an.
20 Jahre Kita Clowngesicht
Am 17. August 1992 öffnete der Kindergarten in Bad Marienberg-Langenbach seine Tür für „100 kleine Menschen“.  Der damalige Sozialminister Ullrich Galle hielt die Festrede zur Eröffnung. Stadtbürgermeister Karlo Schwarz erwähnte, das der Kindergarten in Langenbach der erste in der Verbandsgemeinde Bad Marienberg sei, der eine Gruppe mit Ganzstagsbetreuung habe. Heute 20 Jahre später haben wir die Möglichkeit, 48 Kindern einen Ganztagsplatz mit Mittagessen anzubieten. Die Kinder im Alter von Zwei bis Sechs können von 7.00Uhr bis 17.00Uhr unsere Einrichtung besuchen.
Nach 20 Jahren arbeiten noch neun der damals elf Erzieherinnen in unserer Kita. Weitere acht Kolleginnen sind mit der Zeit in das Team hineingewachsen.
 

Jetzt geht es los...

… 21 ABC-Kids verlassen die Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg-Langenbach Bald ist es soweit, wir die Vorschulkinder kommen nach den Sommerferien in die Grundschule. In dem vergangenen Kindergartenjahr haben wir  uns einmal wöchentlich im ABC-Treff auf die Schule vorbereitet Wir haben verschiedene Themen bearbeitet z.B. „Fit wie ein Turnschuh“, Literacy-Sprachdetektive unterwegs, König Plus und Rabe Minus, Verkehrserziehung, Experimente mit Größe, Gewicht, Zahlen und Formen, … Ein Highlight in diesem Jahr waren eine Exkursion nach Gießen ins Mathematikum. Dort erlebten wir Mathematik zum Anfassen. Wir bauten, knobelten, experimentierten und konnten Mathematik be-greifen! Besonders witzig war es, in einer riesen Seifenblase zu sein. Diese Fahrt wurde bezahlt von dem Aktionsprogramm des Westerwaldkreises „Wäller Kinder lernen schneller“, mit dem eine intensivere und besser abgestimmte Vorbereitung der Kindergartenkinder auf die Grundschule ermöglicht werden soll. Bepackt mit Fahrrad und Helm übten wir gemeinsam bei einem Fahrsicherheitstraining, gesponsert von der Westerwald Bank,  mit Herrn Judt noch den Schlachtruf „Mit Helm ist cool!“ und absolvierten einen Fahrradparcours.
 
 Ein weitere Attraktion war der Besuch der Polizeistation in Hachenburg. Herr Lollert begleitete uns auf dem Weg vom Bahnhof zur Polizeiwache.  Hierbei erklärte er uns das richtige Verhalten als Fußgänger im Straßenverkehr. Anschließend durften wir uns die Gefängniszelle und einen Polizeiwagen anschauen.
 
Für einige von uns war die Abschlussfahrt mit Übernachtung das aufregendste Abenteuer. Am Morgen des 15. Juni fuhren wir mit dem Bus ins Piratenland nach Neuwied. Dort hatten wir jede Menge Spaß und erlebten so manches Abenteuer. Doch dies war noch nicht genug! Nach dem Abendessen fand noch eine Schatzsuche statt. Erst nachdem wir den Schatz gehoben hatten,  konnten wir uns müde, zufrieden und glücklich auf unsere Matratzenlager legen und schlafen. Jetzt sind wir richtige Schulkids und freuen uns auf das Ende der Sommerferien!   Die Schulkinder der Kindertagesstätte „Clowngesicht“ in Bad Marienberg-Langenbach 
 

Sommerfest 2012

Am Samstag, 23. Juni 2012 feierten wir, die Kindertagesstätte  „Clowngesicht“ in Bad Marienberg-Langenbach unser diesjähriges Sommerfest unter dem Motto: „Wald- und Wiesen Detektive“. Bereits um 11Uhr starteten die ersten Angebote und Aktivitäten. Neben einem Barfußweg und dem Baumscheibenwettlauf konnten die Kinder und Eltern „Ton-Fossilien“ gestalten, eine Insekten-Lupe basteln und in unserem Waldwohnzimmer „Grüffelo-Gras“ pflanzen.
 
 
 
      
 
 
 
 
 
 
Ein Highlight für die „Wald-Detektive“ waren die beiden Waldexkursionen die von unserem Förster, Jochen Panthel angeboten wurde. Die Kinder haben verschiedene Baumarten mit Hilfe eines Memorys bestimmt, mit Tannenzapfen Dosen abwerfen und Tier-Partner-Suche mit Geräuschen gespielt. Des weiteren mussten sie Gegenstände im Wald sammeln wie zum Beispiel: was braunes, was weiches, was langes … . Diese gesammelten Schätze konnten dann im Kindergarten zu einem Naturmandala gelegt werden.
 
 
 
 
 
 
 
 
   
 
 
 
 
 
 
Die Kindergartenkids zeigten bei ihrer Vorführung das Spiellied „Eine kleine Schlange“ und „Balupp, der kleine grüne Frosch“. Getanzt wurde auf das Sommerlied „Ai Se Eu Te Pego (Nossa Nossa) von Michel Teló von unseren größeren  Kids.
 
 
 
 
 
 
 
 
Zum Abschluss unseres Festes spielte der Elternbeirat und zwei Erzieherinnen das Bilderbuch vom „Grüffelo“ und wurden mit viel Applaus belohnt.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Ein großes Dankeschön gilt allen helfenden Eltern, dem Elternbeirat und der Familie Panthel für das Gelingen unseres Sommerfestes.
 

Familiengottesdienst im Langenbacher Kirmeszelt

Gemeinsam mit Pfarrer Peter Wagner und Gemeindeprediger Markus Haas, der evangelischen Gemeinschaft von Bad Marienberg-Langenbach und  der „Lengemer“ Kirmesjugend konnten wir, die Kinder der Kindertagesstätte „Clowngesicht“, am Sonntag, 13. Mai einen Familiengottesdienst im Festzelt feiern. Mit dem Lied: „Einfach spitze, dass du da bist“ begrüßten die Kindergartenkids begleitet von der Band der evangelischen Gemeinschaft die zahlreichen Gottesdienstbesucher.
Kindertagesstätte Clowngesicht 
Danach folgte ein Anspiel zur Geschichte von der Hochzeit von Kana. Hierbei spielte klein und GROSS mit!  Zwei unserer Kindergartenkinder spielten das Brautpaar, die Rollen von dem Jünger Johannes, Jesus, Maria, Schatzmeister, Diener sowie einige Hochzeitsgäste übernahmen Mitglieder von der Gemeinschaft.
Kindertagesstätte Clowngesicht 

  Alle anwesenden Kinder durften  helfen die Krüge mit Wasser zu füllen. Die Kinder staunten nicht schlecht, als dann der Diener aus den mit Wasser gefüllten Krügen, Wein schüttete.

 Kindertagesstätte Clowngesicht
Im Anschluss an die Predigt von Pfarrer Wagner, und dem Vater unser haben wir das Segenslied: „Vom Anfang bis zum Ende“ gesungen. Alle anwesenden Mütter bekamen als Geschenk zum Muttertag noch ein Herz mit Lachgummis. Bedanken möchten wir uns auch für die großzügige Kollekte die unserem Kindergarten zugute kommt.

Kita-Kinder besuchen die Stadtbücherei

Kindertagesstätte Clowngesicht

Im Rahmen der Sprachförderung besuchten einige Kinder der Kita „Clowngesicht“ in Bad Marienberg-Langenbach  die Stadtbücherei in Bad Marienberg.
Das Team der Bücherei begrüßte uns ganz herzlich und freute sich, dass die Kinder so großes Interesse an Büchern zeigten.
Die Kids stöberten begeistert in dem großen Angebot an Bilderbüchern und Hörbüchern. Zum Abschluss durfte sich jeder sein Lieblingsbuch ausleihen.
Fazit der Kinder: „Das war toll und hat uns viel Spaß gemacht.“

Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Die Beschäftigung mit Büchern unterstützt die sprachliche Entwicklung in jeder Beziehung. Deshalb ist es wichtig, schon im frühen Alter den Umgang mit Bilderbüchern zu erlernen.
Sabine Panthel, Sprachförderkraft der Kindertagesstätte Clowngesicht

Ein Aquarium für die Bärengruppe!

Kurz vor Weihnachten bekamen wir einen Anruf, ob wir an einem Aquarium interessiert wären. Direkt waren wir, die Kinder und Erzieherinnen der Bärengruppe begeistert und bereiteten einen Platz vor.
In der ersten Januarwoche war es dann soweit, Familie Naujoks aus Bad Marienberg-Langenbach brachte uns das Aquarium mit allem Zubehör und jeder Menge schönen Fischen. Seitdem sind die Fische die Attraktion in unserer Gruppe, die voller Begeisterung (mit Lupen) beobachtet werden.

Kindertagesstätte Clowngesicht 
In den nächsten Wochen beschäftigen wir uns mit dem Thema „Fische“, da die Kinder ganz viele Fragen haben. Wir danken Familie Naujoks recht herzlich für dieses besondere Geschenk!

Martinsumzug 2011

Traditionell wie in jedem Jahr haben wir uns am vergangenen Donnerstag vor der Kindertagesstätte Clowngesicht in Bad Marienberg- Langenbach getroffen, um gemeinsam mit unseren Laternen durch die Straßen zu ziehen.  Bereits im Vorfeld haben die Eltern für ihre Kinder  in unserer Kita verschiedene Laternen gebastelt.

Kindertagesstätte Clowngesicht 

Begleitet wurden wir von der Freiwilligen Feuerwehr von Langenbach, die sich um die Straßenabsicherung und das Feuer kümmerte. Der „junge“ Posaunenchor von Langenbach unterstützte unseren Gesang mit ihren Instrumenten. Im Anschluss an unseren Martinsumzug konnten sich die Kinder und Erwachsenen am Kindergarten ihre Brezeln abholen, sowie Kakao oder Glühwein trinken. 

Kindertagesstätte Clowngesicht 

Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei der Feuerwehr von Langenbach sowie dem Posaunenchor für ihre tatkräftige Unterstützung.

Wickingerfest 2011

Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht

Kirmesauftritt an Muttertag 2011

Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht
Kindertagesstätte Clowngesicht